Pia Chaperon-Fiechter

Pia Chaperon-Fiechter

26.04.1977

 

Dem Körper etwas gutes tun, sollte man eigentlich schon im Babyalter kriegen. Einfache Massagen fördern die Bindung zum Kind.

Doch in unserer Hektik im Alltag geht leider viel verloren.

Daher ist es sehr nützlich in frühen Jahren mit einer regelmässigen Massage zu beginnen und nicht erst wenn die ersten Beschwerden sich melden.

Bei den heutigen Duck und Vorderungen im Kind und Erwachsenen Alltag ist die Enstehung von Krankheiten eher wahrscheinlich als es frührer war.

Darum versuchen Wir alle, uns eine kleine Oase der Erholung zu kreieren.

 

Regelmässiges gesundes Essen, gute Oele, genug Wasser, Bewegung, Sonnenschein und eine Massage unterstützen das Gesund bleiben.

Ich probiere dies auch umzusetzten es stellt uns immer wieder vor neuen Herausforderungen mit dem Alltag, Kindern, Job und sich selbst.

 

Ich arbeite seit 10 Jahren als Therapeutin, dazwischen kamen 3 Kinder zur Welt die mich immer wieder vor neuen Herausforderungen stellen!

 

 

2001              Grundmedizinischen Ausbildung in Thun (Bodyfeet)

2004              zweite Prüfung zum Fussreflexzonendiplom (Bodyfeet)

2005/2006  Hot- Stone Massage (Keller Burgdorf)

2006              Vertiefung der Warmen und Kalten

                        Steinmassage (Lausanne) www.despiedsdesmains.ch

2006              Ausbildung zur Schüsslersalzberaterin ( Phytomed )

2007              Rücken und Nackenmassage Grundkurs (Azurana Bern)

2009-2012   Integrative Cranio Sakral Ausbildung ( UBH Biel )

2011               Ausbildung Ernährungsprinzip nach Dr. J Coy ( al ronc )

2013               Vitalfeld Schulung und Anwendung ( Vitatec Baar )

2013/2014    Medizinaufschulung für Visana

2015               Schröpfen mit Feuer ( Körperzone.ch )

2015-2018    Psychologie Ernährung IKP Zürich

 

 

Diverse Kurse Aromatherapie, Schüsslersalze, Gemmotherapie, Salbenkurse und Workshops besuche ich regelmässig da diese durch die Anerkennung des Emr, Asca und Egk vorgeschrieben sind.

 

 

Seit 2003 arbeite ich als selbsterwerbende Therapeutin in der Tankzone in Pieterlen